Neues Zementwerk mit modernster Technik

Am 17.08.2009 gab Holcim (US) bekannt, dass ein neues Zementwerk mit modernster Technik im Landkreis Ste. Genevieve im Bundesstaat Missouri/USA in Betrieb genommen wurde (Bild 1). Dazu sagte Bernard Terver, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Holcim (US), „Dies ist ein großer Tag für Holcim, da nun dieses Projekt zum Abschluss gebracht wird. Seit seinem Beginn haben wir uns darauf gefreut, in dieser Anlage nach dem neuesten Stand der Technik Portlandzement produzieren zu können. ... Mit dieser Anlage und unserem stabilen Netz von Terminals und Vertriebseinrichtungen wird eine zuverlässige Belieferung unserer geschätzten Kundschaft mit Zement höchster Qualität heute und für viele zukünftige Jahre gesichert.“ Mit einer Produktionskapazität von mehr als 12 000 t/d Klinker und 4 Mio. t/a Zement gehört das Werk Ste. Genevieve zu den größten Zementanlagen der Welt. Die Anlage umfasst auch einen Hafen mit den entsprechenden Anlagen für den Schiffstransport auf dem Mississippi. Dazu gehören einige der größten Silos, die je gebaut wurden. An der Realisierung des Projekts waren mehr als 2500 Leute beteiligt. Gegenwärtig sind 250 Mitarbeiter im Werk beschäftigt.

 

Mit dieser Anlage wird auch der Verpflichtung von Holcim zu einer nachhaltigen Entwicklung Rechnung getragen. Es ist eine der umweltfreundlichsten Anlagen aller Zeiten zur Zementherstellung. Holcim hat große Anstrengungen unternommen, um sowohl die Emissionen zu minimieren und die Luftqualität zu sichern als auch die natürlichen Ressourcen zu schützen und zu erhalten. Im Vergleich zu anderen Zementwerken wird zum Beispiel den Ausstoß von CO2 pro Tonne gelieferten Zements wesentlich reduziert. Das ist das Ergebnis von Investitionen in Ausrüstungen nach dem neuesten Stand der Technik mit einem hohen Anlagenwirkungsgrad, optimierten Rohmaterialien und energieeffizienten Transportmöglichkeiten, hauptsächlich in Form von Lastkähnen.  


Während ca. 1700 Acre für den Steinbruch- und Anlagenbetrieb freigegeben sind, wird die weiter fortgeführte Landneugewinnung gewährleisten, dass nur ein Teil zugänglich gemacht wird, egal zu welchem Zeitpunkt. Holcim hat 61 Acre an Feuchtgebieten des Grundstücks saniert. Anders als die Materialien des zum Werksgelände gehörenden Steinbruchs werden mehr als 75  % der Materialien und Produkte der Anlage auf dem Fluss an- und abtransportiert. Damit wird sowohl die Energieeffizienz als auch die Umwelteffizienz maximiert. Jeff Ouhl, Werksleiter von Ste. Genevieve, sagte, „In unserem kontinuierlichen Streben nach Sicherheit und Nachhaltigkeit ist diese Anlage ein echtes Zeugnis für die vielen Menschen, die so hart gearbeitet haben, damit wir diesen Punkt erreichen konnten. Die Kunden von Holcim können sich nun auf viele Jahre freuen, ein durchweg hochwertiges Produkt aus einer einzigen Quelle, der Anlage Ste. Genevieve, zu bekommen.“

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2010

30 Jahre AUMUND Corporation

Mit einem Exportanteil von mehr als 95 % ist die deutsche ­AUMUND Gruppe ein klassisches Beispiel für ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen auf dem Weltmarkt. Die AUMUND...

mehr
Ausgabe 02/2011

Abwärme in saubere Energie umwandeln

ABB und Holcim Schweiz haben vereinbart, das neu entwickelte ABB-System zur Stromerzeugung aus Abwärme im Zementwerk von Holcim im schweizerischen Untervaz einzusetzen (Bild 1). Die hochmoderne...

mehr
Ausgabe 03/2012

Brechanlage für Schurowski Zement

BEDESCHI

Die Firma Bedeschi liefert eine fahrbare Brechanlage (Bild 1) für das Zementwerk Schurowski Zement OJSC (Holcim Gruppe) in Kolomna im Gebiet Moskau. Schurowski Zement gehört zu den ersten...

mehr
Ausgabe 09/2009

Holcim veräußert Beteiligungen

Mit der Verstaatlichung von Holcim Venezuela ist auf längere Sicht eine wirtschaftlich sinnvolle Versorgung von Mahlwerken und Terminalanlagen in Panama und der Karibik mit Klinker und Zement aus...

mehr
Ausgabe 01/2013

Holcim bestellt 9000 t/d Zementwerk bei KHD

INDIA

Die KHD Humboldt Wedag International AG und ihr indisches Tochterunternehmen Humboldt Wedag India, Pvt. Ltd. sowie die Humboldt Wedag GmbH haben einen Auftrag von der Holcim ACC Limited (Indien)...

mehr