Anbackungen und Pfropfenbildung minimieren

Durch die Beeinflussung der Geschwindigkeit und Richtung des Materials können die neuen ­MARTIN® Inertial FlowTM  Übergabeschurren (Bild) die Auswirkungen auf und den Verschleiß von Panzerplatten und Bändern minimieren. Gleichzeitig werden Staub und verschüttetes Gut eingedämmt, die oft an Übergabestellen entstehen. Die ausgereiften Fließschurren besitzen eine spezielle Geometrie, wodurch der durch die Schurre fließende Materialstrom gelenkt und konzentriert wird. Jede einzelne Konstruktion ist maßgeschneidert, um den spezifischen Eigenschaften des Materials und den Förderanlagen des einzelnen Kunden gerecht zu werden. Die Inertial Flow Übergabeschurren von Martin Engineering haben zwei Vorteile, nämlich die Minimierung der Durchlüftung und die Verhinderung von Anbackungen in der ­Schurre, was besonders wichtig bei brennbaren Stoffen ist.


www.martin-eng.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2012

Vermeidung von Ringbildungen

T & S Building Materials LLC

Mit Adi3tek® bietet T & S Building Materials LLC einen außergewöhnlichen chemischen Hemmstoff gegen Anbackungen und Ringbildung in Kalzinierlinien an, die durch Schwefel verursacht werden (Bild 1)....

mehr