Einstieg in den chinesischen Markt

Der österreichische Hersteller für raupenmobile Sieb- und Brechanlagen, Hartl Anlagenbau GmbH, unterzeichnete am 23.02.2010 ein Kooperationsabkommen mit dem chinesischen Zementriesen Dunshi, der Jidong ­Development Group Co. Ltd. in Tangshan/China. Im Beisein hochrangiger Vertreter aus Wirtschaft und Politik wurde eine langfristige Zusammenarbeit besiegelt (Bild). Grundlage dafür ist ein Joint Venture mit dem Namen „Hartl Jidong Crusher Manufacturing Limited Liability Company“ und Hauptsitz in Tangshan, Hebei Provinz, P. R. China. Dieses 50/50 Joint Venture wird künftig die Anlagen nach dem neuesten Stand der Technik für den chinesischen Markt fertigen. Mit der Produktion in ­China sollen zukünftig hohe Verschiffungs- und Transportkosten sowie Einfuhrzölle eingespart werden, um langfristig auf dem wohl weltweit stärksten Wachstumsmarkt im Bau- und Baumaschinensektor konkurrenzfähig zu sein. Der nationale Vertrieb, der lokale Service und die Ersatzteilversorgung wird in China ab sofort exklusiv von Hartl direkt und in Zusammenarbeit mit der Firma Morningstar unter der Leitung von Herrn Gerald Sturmayr und Herrn He Gang gewährleistet.


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2009

Joint Venture für die Weiterentwicklung der katalytischen Rauchgasreinigung

Die wachsenden Anforderungen an die Rauchgasreinigung in der Zement­herstellung erfordern neue Lösungen. Daher haben die Polysius AG und die Elex AG (Bild) mit der Elex CemCat AG ein Joint Venture...

mehr
Ausgabe 02/2011

Vereinbarung zwischen CATIC und KHD

KHD war eines von 11 deutschen Unternehmen, die Kooperationsvereinbarungen während des zweitägigen Besuchs einer chinesischen Delegation in Berlin unterzeichneten. Die chinesische Delegation wurde...

mehr
Ausgabe 05/2011

Alternative Roh- und Brennstoffe gewinnen an Bedeutung

Die zum ThyssenKrupp Konzern gehörende Polysius AG, Neubeckum, und die Vecoplan AG, Bad Marienberg, eine Tochtergesellschaft der M.A.X. Automation AG, werden sich künftig verstärkt der...

mehr
Ausgabe 04/2013

Führung von Cement Australia im Rahmen eines Joint Ventures

Australia

Holcim und ­HeidelbergCement beabsichtigen einen Ausgleich ihrer Beteiligungen bei Cement Australia und wollen das Unternehmen künftig als Joint Venture führen. Es ist geplant, dass ­Holcim 25?%...

mehr
Ausgabe 7/8/2011

China: TOP 10 kommen auf 817 Mta Kapazität

Die TOP 10 Zementhersteller haben einen Anteil von 34 % (817,4 Mta bzw. Millionen Jahrestonnen) an der chinesischen Zementkapazität in Höhe von 2405 Mta im Jahre 2010. Marktführer ist CNBM mit 200...

mehr