Ventilatoren für die Zementindustrie

Die Ventilatorenfabrik Oelde GmbH hat über 10 Mio. € in Produktionskapazitäten und den Ausbau der Büroarchitektur (Bild) investiert. Jetzt ist „Venti Oelde“ noch besser auf die Bedürfnisse der Zementindustrie eingestellt. „Wir wachsen mit den Ansprüchen unserer Kunden“, erläutert Ralf ­Dörner, einer von zwei Geschäftsführern, die Erweiterung. „Jetzt können wir die Planung, Fertigung und Betreuung noch individueller und in noch größerem Volumen erfüllen.“ Venti Oelde bedient die Zementindustrie mit Prozessventilatoren für die gesamte Prozesskette.


www.venti-oelde.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11

Prozessventilatoren effektiv vor Verschleiß schützen

Die Ventilatorenfabrik Oelde rüstet Prozessventilatoren ab Werk mit einem speziellen Verschleißschutz aus. Für in Betrieb befindliche Ventilatoren aller Fabrikate bietet das Unternehmen darüber...

mehr
Ausgabe 2011-09

Längere Ofenreise

Die Ventilatorenfabrik Oelde GmbH (Venti Oelde) verlängert die Stand­zeiten der Ofenausmaue­rung in der Zementindustrie - mit der gezielten Kühlung der Oberflächen von Drehöfen. In der...

mehr
Ausgabe 2010-11

Vereinbarung zwischen Haver Middle East und Ventilatorenfabrik Oelde

Die Ventilatorenfabrik Oelde wird im Mittleren Osten ab 01.10.2010 im Bereich der Zementanlagen durch die Haver & Boecker-Tochtergesellschaft Haver Middle East in Ras Ál Khaimah (Vereinigte Arabische...

mehr
Ausgabe 2012-10

Neuer Leistungsprüfstand für große ­Radialventilatoren

Ventilatorenfabrik Oelde GmbH

Die Ventilatorenfabrik Oelde GmbH (Venti Oelde) hat auf ihrem Betriebsgelände in der Rekordzeit von nur drei Monaten einen neuen Leistungsprüfstand für Radialventilatoren in Groß- und...

mehr
Ausgabe 2012-07

Große Zementlinien: Ein Prozessventilator genügt

venti oelde

Der Lufttechnikspezialist Venti Oelde kann die Anlagenbereiche großer Zementlinien mit nur einem einzigen leistungsstarken Radialventilator ausstatten (Bild 1). Gegenüber dem Betrieb mit zwei...

mehr