Mehrjährige Verjüngungskur – ­Modernisierung eines Zementwerks

Zusammenfassung: Der Produktionsfaktor Energie ist eine der größten Herausforderungen für die Zementbranche. Daher gilt es, nachhaltige Effizienzsteigerungen konsequent umzusetzen – vom Ressourcen-Management über die Steuerung der Produktivität bis zur Einsparung unnötiger Kosten. Der Einsatz moderner Prozessleittechnik kann dabei helfen, Rohstoff- und Energiekosten zu senken und den Schadstoffausstoß zu minimieren. Die dazu notwendigen Modernisierungsmaßnahmen zahlen sich bei entsprechend professioneller Planung und Ausführung schon sehr bald aus.


1 Einleitung

Die HeidelbergCement AG ist einer der größten Zementhersteller der Welt: Die Unternehmensgruppe unterhält über 2500 Standorte in mehr als 40 Ländern – von Förderstätten für Sand, Kies und Hartgestein über Zement- und Mahlwerke bis hin zu Transportbeton- und Asphaltwerken. Das Unternehmensleitbild beruht auf umweltgerechtem und nachhaltigem Wirtschaften. Angesichts der energie- und rohstoffaufwendigen Produktionsprozesse in der Zement- und Betonherstellung erwächst daraus eine besondere Verantwortung. Die Prozessoptimierung und der sinnvolle, umweltschonende Einsatz von...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2011

Neues Zementwerk im Großraum Moskau

HeidelbergCement eröffnete im Juli 2011 offiziell in Anwesenheit zahlreicher Gäste das neu erbaute Zementwerk TulaCement. Die Produktionsanlage, die rund 150 km südlich von Moskau in der Stadt...

mehr
Ausgabe 09/2010

Mit neuer Leittechnik fit für die Zukunft

Das Zementwerk Burglengenfeld (Bild 1) in Bayern wurde 1912 gegründet und ist somit eines der ersten Werke des HeidelbergCement Konzerns. Bisher wurde das Werk über das Prozessleitsystem CEMAT V4...

mehr
Ausgabe 04/2013

Führung von Cement Australia im Rahmen eines Joint Ventures

Australia

Holcim und ­HeidelbergCement beabsichtigen einen Ausgleich ihrer Beteiligungen bei Cement Australia und wollen das Unternehmen künftig als Joint Venture führen. Es ist geplant, dass ­Holcim 25?%...

mehr
Ausgabe 02/2012

VDZ und BDZ: Die Kräfte bündeln

GERMANY

Die Zementindustrie in Deutschland bündelt ihre Kräfte. Mit der Reform ihrer Gemeinschaftseinrichtungen im Frühjahr dieses Jahres werden der Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) und der Bundesverband...

mehr
Ausgabe 05/2012

HeidelbergCement erweitert Zementkapazität in Polen

Poland

HeidelbergCement hat die Kapazitätserweiterung im polnischen Zementwerk Górazdze (Bild) mit der Inbetriebnahme einer neuen Zementmühle abgeschlossen. Die neue Mühle ist mit einer Kapazität von...

mehr