Quantifizierung der Strukturbildung erhärtender Stuckgipse unter dem Einfluss von Additiven

Zusammenfassung: Additive, welche zur Steuerung der Hydratation des Calciumsulfat-Halbhydrates eingesetzt werden, beeinflussen in der Regel die Morphologie der sich bildenden Dihydratkristalle. Diese Morphologieänderungen wirken sich unmittelbar auf das Mikrogefüge des erhärteten Produktes aus, wodurch maßgeblich dessen makroskopische Eigen­schaften bestimmt werden. Nachfolgend wird eine Untersuchungsmethode vorgestellt, die eine simultane und damit zeitnahe Quantifizierung der sich ausbildenden Mikrostruktur erlaubt. Die Ergebnisse dieser Untersuchungsmethode wurden im Vergleich mit konventionellen Prüfmethoden bestätigt.

1 Einleitung

Das Abbinden von Stuckgips wird durch den Zusatz von Additiven gesteuert. Diese bewirken in der Regel eine Beschleunigung oder Verzögerung der Rehydratation des Halbhydrates zum Dihydrat. Häufig führt dieser Eingriff in den Abbindeprozess zu einer morphologischen Veränderung der sich bildenden Dihydratkristalle [1]. Die Kristallmorphologie beeinflusst ihrerseits die makroskopischen Eigenschaften des fertigen Produktes. Mit der Kristallmorphologie einhergehende strukturelle Veränderungen werden bisher alleinig in ihrer integralen Wirkung über die Bestimmung der mechanischen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-11

Hydratationsfortschritt und Strukturentwicklung von Stuckgips

1 Hydratation und Erhärtung von Gipsbaustoffen Die Erhärtung von Gipsbaustoffen beruht auf der Kristallisation von Calciumsulfat-Dihydrat aus einer, bezüglich dieser Phase, übersättigten Lösung....

mehr
Ausgabe 2009-03 Materials Science

Abbindebeschleunigung von Stuckgips durch Calciumsulfatdihydrat

1 Einleitung Calciumsulfatbindemitteln werden aus technisch-wirtschaftlichen Erfordernissen heraus erheblich variierende Eigenschaften abverlangt. Insbesondere hinsichtlich der Verarbeitungszeit und...

mehr
Ausgabe 2009-12

Einfluss von Calciumsulfat und ­Calciumhydroxid auf die Hydratation von Calciumsulfoaluminat-Klinker

1 Einleitung Die Herstellung von Portlandzementklinker macht ca. 5 % der von Menschen verursachten CO2-Emissionen aus. Eine vielversprechende CO2-freundliche Alternative ist die Herstellung von...

mehr
Ausgabe 2009-03 Materials Science

Können Gemische aus alpha- und beta-Halbhydrat mittels Thermoanalyse quantifiziert werden?

1 Einleitung Calciumsulfat-Halbhydrat (CaSO4?????0,5 H2O) wird aus Gips (CaSO4?????2 H2O) durch partielle Entwässerung auf zwei verschiedenen Wegen hergestellt. In Gegenwart von hohen...

mehr
Ausgabe 2013-02

Fließmittel im Calciumsulfatsystem – Verflüssigungs­wirkung und Beeinflussung der ­Hydratation

BAUHAUS UNIVERSITY WEIMAR

1 Einleitung Die Verwendung von Fließmitteln zur Optimierung von Konsistenz und benötigter Wassermenge ist heute für zahlreiche Praxisanwendungen im Bereich der Calciumsulfatbindemittel nicht mehr...

mehr