Ersatzbrennstoffe in der ­Zementproduktion

Zusammenfassung: Ersatzbrennstoffe sind weltweit zu einem Trendthema geworden. Dies hat sowohl mit den Preisanstiegen für konventionelle Brennstoffe als auch mit der Ressourcenschonung und der Klimadiskussion zu tun. Doch was kann die Zementindustrie dazu beitragen? In dem nachstehenden Bericht werden Hintergründe und Erfahrungen der Zementindustrie dargestellt. Neben den technischen Gesichtspunkten stehen dabei wirtschaftliche und ökologische Aspekte im Vordergrund. Insbesondere wird der Frage nachgegangen, wie sich die Abfallverwertung in Zementwerken aus ökonomischer und ökologischer Sicht darstellt und welche Entwicklungen stattfinden.

1 Einleitung

Westeuropa nimmt weltweit eine Spitzenstellung bei der Verwertung von Alternativbrennstoffen in der Zementindustrie ein. Bereits Anfang der 90er Jahre wurde das Konzept „Co-Processing“ (= Mitverwertung) propagiert und in wenigen Jah­ren in zahlreichen Zementwerken zur Praxisreife geführt [1, 2]. Durch die Verwendung von Ersatzbrennstoffen anstelle konventioneller fossiler Energieträger können bei einem Co-Processing der Abfallstoffe in der Zementanlage insbesondere Klimagase wie CO2, SO2 und NOx im Vergleich zur getrennten Müllverbrennung und Zementproduktion eingespart werden (Bi...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Neue Zementanlage nahe Tuban

PT Holcim Indonesia Ptk., Jakarta, einer der größten Zementhersteller Indonesiens, beauftragte ThyssenKrupp Polysius mit der Lieferung einer neuen 4000 Ta­gestonnen...

mehr
Ausgabe 2013-04

Führung von Cement Australia im Rahmen eines Joint Ventures

Australia

Holcim und ­HeidelbergCement beabsichtigen einen Ausgleich ihrer Beteiligungen bei Cement Australia und wollen das Unternehmen künftig als Joint Venture führen. Es ist geplant, dass ­Holcim 25?%...

mehr
Ausgabe 2012-05

HeidelbergCement erweitert Zementkapazität in Polen

Poland

HeidelbergCement hat die Kapazitätserweiterung im polnischen Zementwerk Górazdze (Bild) mit der Inbetriebnahme einer neuen Zementmühle abgeschlossen. Die neue Mühle ist mit einer Kapazität von...

mehr
Ausgabe 2009-05 Associations

Nachhaltige Energie – alternative Brennstoffe in der Zementindustrie im Fokus

Was hat das Potenzial, die CO2-Emissionen zu reduzieren, die denen von 10 Millionen Autos entsprechen (ungefähr die Anzahl von Autos auf den Straßen von Spanien)? Wie können mehr als 5 Mio. t nicht...

mehr
Ausgabe 2011-02

Drehofen von Ohorongo gezündet

Dieser Meilenstein leitet den Beginn der Zementproduktion und Namibias Unabhängigkeit von Zementimporten ein. In der Rekordzeit von 22 Monaten wurde die Investition von mehr als 2,5 Mrd. N$ von der...

mehr