Steueradditive beeinflussen die ­Rezeptur von Spachtelmasse

Zusammenfassung: Bei der Herstellung von Spachtelmassen und anderen bauchemischen Produkten ist oft eine exakte Dosierung der Steueradditive und Kleinkomponenten ein wichtiges Kriterium. AZO hat für Pufas dafür ein Konzept entwickelt, bei dem von der Produktaufgabe für Säcke, Big-Bags und Container, über eine Dosier- und Wiegeanlage bis hin zum exakten Wiegen von Chargen alle für die Rezeptur notwendigen Komponenten staubarm und mit Rezeptur-Zusammenstellungsnachweis in den Produk­tionsprozess integriert werden. Mit ­einer Druck-Impulsförderung werden die Chargen über 70 m Förderweg in die Großmengen-Mischanlage gefördert. Das automatische Zuführsystem bringt Transparenz über Bestände, produzierte Mengen und einen schnellen ROI (Return on Investment).


1 Anspruchsvolles ­Rohstoffhandling

Die Firma Pufas in Hannoversch Münden/Deutschland ist ein innovatives, inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen. Pufas hat neben Spachtelmassen und Kleister als Kerngeschäft, auch Kleber, Fixierungen, Grundierungen, sowie ein komplettes Renovierungsprogramm im Sortiment. Entscheidende Parameter für eine qualitativ hochwertige und effiziente Produktion sind Steueradditive und Kleinkomponenten, die die Rezeptur von Spachtelmassen entscheidend beeinflussen. Eine sehr hohe Dosiergenauigkeit für eine saubere Rezepturzusammenstellung ist deshalb unabdingbar....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2010

Energieeffiziente Automatisierung in der Bauchemie

1 Kundenprofil Ardex ARDEX ist seit über 60 Jahren die Kompetenzmarke des Fachhandwerks und Fachgroßhandels in der Bauindustrie. Mit exzellenten Produkten von höchster Verarbeitungsqualität hat...

mehr
Ausgabe 04/2011

Beschickung einer modernen Ofenlinie nach dem Trockenverfahren

Im Frühjahr 2008 hatte das Lafarge Zementwerk Wössingen (Bild 1) in Deutschland mit der Umstellung des Produktionsverfahrens vom Halbnassverfahren auf das energiesparende Trockenverfahren begonnen...

mehr
Ausgabe 7/8/2011

Die automatische Dosierung von Zusatzstoffen bei der ­Produktion von Werkstrockenmörtel – Teil 2: Präzisions­-Dosiersysteme­

1?Einführung In Westeuropa haben Werkstrockenmörtel den auf der Baustelle hergestellten Mörtel (Baustellen-Mischung) im Bereich der professionellen Anwendung nahezu vollständig verdrängt. Die...

mehr
Ausgabe 03/2013

Anlage mit vielen Freiheitsgraden

MASCHINENFABRIK GUSTAV EIRICH GMBH & CO. KG

Bei der Projektierung ihrer neuen Mischanlage legte die KLB Kötztal GmbH in Schwaben besonderen Wert auf eine sehr hohe Flexibilität. Realisiert wurde das Vorhaben durch die Maschinenfabrik Gustav...

mehr
Ausgabe 03/2013

Funktionell und vielfältig …

… das müssen die Baustoffe von heute sein. Nicht nur deshalb ist 2013 bei der ZKG INTERNATIONAL auch das Jahr des Trockenmörtels und der Bauchemie. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Seit Jahren...

mehr