Thermisch bedingte Gefügeveränderungen und deren Auswirkungen auf mechanische Kenngrößen bei Porenbeton

Zusammenfassung: Mit Blick auf das Verhalten von Mauerwerk aus Porenbeton im Brandfall wurden der systematischen Ermittlung von Kennwerten zur Hochtemperaturbeanspruchung von Porenbeton an den drei derzeit gebräuchlichsten Porenbetonsorten P2-0,35; P2-0,4 und P4-0,5 Untersuchungen zu thermisch be­dingten Gefügeveränderungen von Poren­beton gegenübergestellt. Durch die Ermittlung temperaturabhängiger Bau­­stoff­kennwerte an Porenbeton wurde zur Schaffung einer systematischen stofflichen Datenbasis zur Anwendung von Ingenieurmethoden des baulichen Brandschutzes gemäß Eurocode 6 Teil 1–2 beigetragen.

1 Einleitung und Stand der Kenntnis

Porenbeton ist ein anorganisch-mineralischer Wandbaustoff, der eine sehr günstige Kombination der Parameter Rohdichte, Druckfestigkeit und Wärmeleitfähigkeit in sich vereinigt. Für seine Herstellung werden quarzhaltiger Sand, Kalk und/oder Zement als Bindemittel, rezepturabhängig Gips und/oder Anhydrit sowie Wasser benötigt. Die charakteristische porige Struktur erhält der Baustoff durch den Zusatz von Aluminium­pulver, das im alkalisch wässrigen Milieu unter Wasserstoffentwicklung reagiert und ein Aufblähen der Rohmischung bewirkt. Erst infolge einer...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-12

Wärmeentwicklung bei der Synthese von ­Hydrosilikaten im Porenbeton

SCHUHOV TECHNICAL STATEUNIVERSITY, BELGOROD, RUSSIAN FEDERATION

1 Einleitung Bekanntermaßen laufen die Bildungsreaktionen der Calciumsilikathydrate bei der Autoklavbehandlung aus Calciumhydroxid und feingemahlenem Quarz unter Wärmeentwicklung ab. Exakte Werte...

mehr
Ausgabe 2013-10

CompGlass – Erste Ergebnisse mit glasfaserverstärktem Porenbeton

TU BERGAKADEMIE FREIBERG

1 Einleitung Die Produktpalette von Baustoffmaterialien ist sehr groß und vielfältig. Trotzdem gibt es stets weitergehende Untersuchungen um entweder neue Materialien zu entwickeln oder auch...

mehr
Ausgabe 2010-06

Herkunftsbezogene Stoffwerte von Kalkstein (Teil 2): Zersetzungs­enthalpie und Zersetzungstemperatur

1 Einleitung Zur energetischen Beurteilung des Kalkbrennprozesses werden zwei Reaktionsenthalpien benötigt, und zwar die bei Standardtemperatur und die bei Zersetzungstemperatur. Die...

mehr
Ausgabe 2010-02

Herkunftsbezogene Stoffwerte von Kalkstein (Teil 1): Spezifische Wärmekapazitäten

1 Einleitung Das Brennen von Kalk ist ein komplexer Prozess, da dieser von einer  Vielzahl von Parametern beeinflusst wird. Diese betreffen nicht nur den Ofentyp und Ofenprozess sondern auch die...

mehr