Dichtstromförderung von abrasiven ­Produkten

Gericke bietet jetzt einen verbesserten Kegelverschluss (Typ K5 oder K6) an, der speziell für Anwendungen in Verbindung mit abrasiven Produkten sowie hohen Drücken und Temperaturen geeignet ist (Bild). Der Kegelverschluss zeichnet sich durch einen sehr geringen Verschleiß bei abrasiven Schüttgütern aus und eignet sich ideal für Schüttgüter wie Zement, Flugasche, Sand und Aluminiumoxid. Der Verschluss entspricht den PED-Richtlinien (DGRL Druckgeräterichtlinien) und ist für einen Behälterdruck von max. 10 bar(ü) geeignet. Weitere Eigenschaften des neu entwickelten Kegelverschluss sind:


–­ Dichtung aus abriebfestem Elastomer

–­ Dichtung und Sitzring können einfach ersetzt werden

–­ Strömungsoptimierter Produktfluss dank steilem Verschlusskegel

–­ ­Selbstreinigende Dichtflächen

–­ ­Schliessung gegen den vollen Produktstrom möglich

–­ Für Produkttemperaturen bis 200 °C geeignet

–­ ­Standardgehäuse aus duktilem Gusseisen (Typ K5),
Ausführung in Edelstahl (Typ K6) auf Anfrage

–­ ­Kegelverschluss in den Grössen DN200, DN300 und DN400 verfügbar


www.gericke.net

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 04/2010

Gericke GmbH

Unter der Marke pneuwork® (Bild) vertreibt Gericke Förderanlagen für abrasive Produkte oder für Schüttgüter im erhöhten Temperaturbereich. Die Sender sind mit einem Fluidisierboden oder -kegel...

mehr