Ghacem steigert Produktion

Ghacem hat Pläne bekannt gegeben, 26 Mio.US$ in das Kerngeschäft zu investieren, um der wachsenden Nachfrage nach Zement im Land gerecht zu werden. Nach offiziellen Aussagen wird ein Teil des Betrages eingesetzt, um die Anlage des Unternehmens in Tema zu erweitern und  die dortige Produktionskapazität von 1,2 Mio. t auf 2,2 Mio. t/Jahr zu steigern. Daher bestellte der westafrikanische Zementhersteller Ghacem im Mai über sein Stammhaus Scancem, Norwegen, eine komplette Mahlanlage bei der Christian Pfeiffer Maschinenfabrik GmbH (Bild). Die jährliche Produktionsmenge von 1,2 Mio. t Zement der zweiten Anlage des Unternehmens in Takoradi soll beibehalten werden. Die erfolgreiche Fertigstellung des Erweiterungsvorhabens wird die jährliche Produktionskapazität der HeidelbergCement Gruppe, Mehrheitsaktionär von Scancem, Norwegen, auf 3,4 Mio. t erhöhen. Gegenwärtig hat Ghana ein unerschlossenes Zementmarktpotential von 3 Mio. t pro Jahr, und die Wettbewerber versuchen mit allen möglichen Strategien, sich Marktanteile zu sichern. „Wir erwarten ein Wachstum des Zementmarkts. Unsere Erweiterung wird unser Unternehmen weiter festigen, um den wachsenden Bedarf an Zement im Land zu decken,“ sagte Dr. Dawson-Amoah, Direktor des Unternehmens Ghacem, in einem Interview. Die Erweiterungsarbeiten sollen nach 15 Monaten im dritten Quartal 2012 abgeschlossen sein. www.christianpfeiffer.net

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-04

Fünf Loesche-Vertikalmühlen für den größten Zementhersteller in China

CHINA

Die chinesische Shanxi Biological Cement Co. Ltd. hat bei Loesche Mills (Shanghai) Co. Ltd. insgesamt fünf neue Vertikalmühlen bestellt. Der Auftrag umfasst zwei Rohmehl- und drei Klinkermühlen mit...

mehr
Ausgabe 2011-09

Neues Zementwerk im Großraum Moskau

HeidelbergCement eröffnete im Juli 2011 offiziell in Anwesenheit zahlreicher Gäste das neu erbaute Zementwerk TulaCement. Die Produktionsanlage, die rund 150 km südlich von Moskau in der Stadt...

mehr
Ausgabe 2009-10

Großauftrag für FLSmidth aus Indonesien

FLSmidth hat einen Vertrag mit einem Wertumfang von ca. 55 Mio. € (420 Mio. DKK) mit dem indonesischen Zementhersteller PT Semen Gresik für eine Zementproduktionslinie mit einer Leistung von 8000...

mehr
Ausgabe 2012-09

Verdopplung der Produktionskapazität

INDIA

ABB hat einen Auftrag mit einem Wertumfang von 18 Mio. US$ erhalten, um in Zentralindien für das Zementwerk Manikgarh Cement von Century Cement integrierte Automatisierungs- und moderne E-Anlagen...

mehr
Ausgabe 2011-09

Neue Zementanlage nahe Tuban

PT Holcim Indonesia Ptk., Jakarta, einer der größten Zementhersteller Indonesiens, beauftragte ThyssenKrupp Polysius mit der Lieferung einer neuen 4000 Ta­gestonnen...

mehr