Nachhaltigkeitsentwicklung der Zementindustrie

1 Einleitung

Die Zementproduktion macht etwa 5 % der weltweiten anthropogenen CO2-Emissionen aus. Dass das Thema Nachhaltigkeit eine lohnende Aufgabe ist, zeigt die Nachhaltigkeitsinitiative der Zementunternehmen in Zusammenarbeit mit dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD). Im Jahre 1999 hatten zunächst zehn führende internationale Unternehmen die Cement Sustainable Initiative (CSI) begründet. Die Pionierunternehmen waren Lafarge, Holcim, HeidelbergCement, Cemex, Italcementi, Cimpor, RMC, Siam Cement, Taiheiyo und Votorantim. RMC wurde später durch Cemex übernommen. Den...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2013

Neue Zementkapazitäten in Zentralindien

INDIA

HeidelbergCement hat den Ausbau seiner Zement- und Klinkerkapazitäten in Zentralindien erfolgreich abgeschlossen. Die Anlagen befinden sich in Narsingarh und Imlai (­Madhya Pradesh) und in Jhansi...

mehr
Ausgabe 11/2011

Westeuropas Zementindustrie vor Veränderungen?

1 Einleitung Eigentlich sind die Marktaussichten für die Bauindustrie Westeuropas gar nicht so schlecht. Von den Marktforschern von Euroconstruct wird zwar nur ein Anwachsen der Bauinvestitionen bis...

mehr
Ausgabe 04/2013

Führung von Cement Australia im Rahmen eines Joint Ventures

Australia

Holcim und ­HeidelbergCement beabsichtigen einen Ausgleich ihrer Beteiligungen bei Cement Australia und wollen das Unternehmen künftig als Joint Venture führen. Es ist geplant, dass ­Holcim 25?%...

mehr
Ausgabe 11/2012

Neues Klinkerwerk und Zementmahlanlage

TOGO

HeidelbergCement errichtet in Togo für 250 Mio US$ ein neues Klinkerwerk mit einer Jahreskapazität von 1,5 Mio. t in der Stadt Tabligbo, rund 80 km nordöstlich der Hauptstadt Lomé. Darüber...

mehr