Neue Kalkbeschickungsanlage

Carmeuse Hungaria Kft., mit Sitz in Beremend/Ungarn erteilte Maerz den Auftrag für die Lieferung von Detailengineering und Know-how für den Umbau der Kalksteinbeschickungsanlage am bestehenden 450 tato mit Erdgas und Kohlenstaub beheizten Maerz Kalkofen (Bild) im Werk Beremend. Neben dem Detailengineering für die Anpassungsarbeiten an den bestehenden Ofenschächten, zusammen mit der dazugehörigen Software für die Steuerungsanlage wird Maerz auch mechanische Ausrüstungen für die Drehkübelbeschickung liefern. Das Ziel des gegenständlichen Modernisierungsprojekts, dessen Kernstück das neue Drehkübelbeschickungssystem darstellt, ist die Verbesserung und Stabilisierung der mit festen Brennstoffen erzeugten Kalkqualität.

www.maerz.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07/2012

Kleinsteinofen für Mexiko

Mexico

Minorte S.A. de C.V., mit Sitz in Monterrey (Nuevo León), Mexiko, und Mitglied der Calidra Gruppe, betraute Maerz mit der Lieferung von Engineering, Lizenz, Know-how, Materialien und Ausrüstungen...

mehr
Ausgabe 01/2012

Kalkofen für Thailand

Golden Lime Co. Ltd., mit Sitz in Bangkok/Thailand, wird einen mit Kohlen- und Petrolkoksstaub beheizten 150 t/d Ofen, Maerz Kalkofen Nr. 5, im Werk Lopburi bauen und hat mit Maerz einen Vertrag für...

mehr
Ausgabe 02/2012

Zweiter Kalkofen für Karadeniz

Turkey

Karadeniz Madencilik San. ve Tic. Ltd. S¸ti., mit Sitz in Istanbul, Türkei, erteilte Maerz den Auftrag zur Lieferung von Engineering, Lizenz, Know-how und Ausrüstungen sowie technischer...

mehr
Ausgabe 05/2009 Process Know-how

Neuere Trends bei der Auslegung von Kalzinatoren

1 Einleitung In den letzten 30 Jah-ren ist die Zementindustrie wesentlich energieeffizienter ge- worden, was darauf zurückzuführen ist, dass neue Anlagen standardmäßig mit Zyklon-vorwärmern mit...

mehr
Ausgabe 06/2012

Digitaler Lieferschein mit Stift und Papier

Ontaris GmbH & Co KG

Die Firma maxit Baustoffwerke GmbH aus Krölpa (Bild 1) suchte 2011 eine Lösung, um die steigende Lieferscheinmenge verwalten und gleichzeitig ihre Kunden besser betreuen zu können. Für die fünf...

mehr