Lafarge-Zementwerke nach DIN EN 16001 zertifiziert

Die Lafarge-Zementwerke Karsdorf (Bild), Sötenich und Wössingen haben im Dezember 2011 in einem Zertifizierungsaudit den Nachweis für die Einführung und Anwendung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN 16001 erbracht. Mit seiner Energiepolitik verpflichtet sich Lafarge zu einer effizienten, energiesparenden und umweltbewussten Zementherstellung, welche alle notwendigen Ressourcen schonend nutzt. Sie bezieht sich auf alle Energieformen und umfasst alle Bereiche des Unternehmens – von der Produktion über den Vertrieb bis zur Verwaltung. Durch die Einführung des Energiemanagementsystems nach DIN EN 16001 wird die Umsetzung dieser Energiepolitik sicher­gestellt. www.lafarge.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2012

Drastische Reduzierung von CO2?Emissionen

Das Lafarge Zementwerk in Wössingen (Bild) bei Karlsruhe hat im Zuge seiner Nachhaltigkeitsstrategie beim Regierungspräsidenten in Karlsruhe die Einleitung einer Umweltverträglichkeitsprüfung...

mehr
Ausgabe 7-8/2010

Lafarge und STRABAG

Lafarge und STRABAG fassen ihre Aktivitäten auf dem Zementsektor in einigen Ländern Mitteleuropas zusammen. Am 25.05.2010 unterzeichneten beide Unternehmen eine Vereinbarung, womit die...

mehr
Ausgabe 03/2011

Lafarge: Deutschlandzentrale zieht um

Lafarge verlegt seine Deutschlandzentrale von Oberursel bei Frankfurt am Main nach Karsdorf (Bild) in Sachsen-Anhalt/Deutschland. Der Umzug ist für Anfang des Jahres 2012 geplant. Wirtschaftsminister...

mehr
Ausgabe 02/2010

Neuer Werkleiter in Karsdorf

Am 01.11.2009 hat Dr. Bernhard Kleinsorge (Bild) die Funktion des Werkleiters in Karsdorf/Deutschland übernommen. Er löst damit Klaus Schenk ab, der nach sechs erfolgreichen Jahren in Karsdorf...

mehr
Ausgabe 05/2013

VAS-Template implementiert

MENA

Fritz & Macziol hat jetzt einen weiteren wichtigen Meilenstein beim Rollout des Logistiksystems VAS bei Lafarge MENA erreicht. Mit der jetzt erfolgten Endabnahme im Lafarge Emirates Zementwerk ist ein...

mehr