Trends in der Zementofen-Brenntechnik

OneStone Consulting GROUP

In letzter Zeit spricht man in der Zementindustrie beim Anlagenbau von Anlagen, die auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet sind. Attribute wie maßgeschneidert oder standardisiert gehören scheinbar der Vergangenheit an.

1 Einleitung

Wirklich neue weitreichende technische Entwicklungen sind in der Ofentechnik in den letzten Jahren ausgeblieben und in absehbarer Zeit in der Zementindustrie wohl auch nicht zu erwarten. Dennoch sind eine Reihe von Trends vorhanden, die einen großen Einfluss auf Kaufentscheidungen und den derzeitigen Technologie-Standard haben:

Trockenverfahren mit Vorwärmer und Kalzinierer

Häufigste Anlagengrößen von 3000–6000 tpd (tpd = tons per day)

Spezifische Wärmeverbräuche von < 725 kcal/kg cl (5-Stufen WT)

Spezifische elektrische Energieverbräuche < 90 kWh/t

Möglichst emissionsfreier...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 04/2011

Brenntechnik von KHD für Askale Cimento

Askale Cimento hat für seine neue Klinkerproduktionslinie mit einer Leistung von 3500 t/d im Zementwerk VAN (Bild), in der Nähe der Stadt Van in der Region Ostanatolien/Türkei gelegen, einen...

mehr
Ausgabe 06/2010

Polysius liefert 11?000 t/d-Ofenlinie nach Vietnam

Polysius erhielt von der Cong Thanh ­Cement Joint Stock Company aus Vietnam den Auftrag im Zementwerk in der Provinz Thanh Hoa, im Norden Vietnams, eine neue 11?000 t/d Zementklinker produzierende...

mehr
Ausgabe 7/8/2011

Produktionsstart der Zementanlagen in Marokko

Ciments de l’Atlas S.A./­Marokko und Polysius unterzeichneten im Jahr 2008 Verträge über zwei komplett identische 3600 t/d-Zementwerke. Vom Kalksteinbrecher über die Ofenanlage bis zur...

mehr
Ausgabe 05/2012

Neue Zementproduktionslinie in Brasilien

Brazil

FLSmidth erhielt von der Firma ­Margem Companhia de Mineração (einer Tochter von Supremo Cimentos) einen Auftrag mit einem Wertumfang von 83 Mio. US$ über die Lieferung und Leistungen für deren...

mehr
Ausgabe 01/2012

Kalkofen für Thailand

Golden Lime Co. Ltd., mit Sitz in Bangkok/Thailand, wird einen mit Kohlen- und Petrolkoksstaub beheizten 150 t/d Ofen, Maerz Kalkofen Nr. 5, im Werk Lopburi bauen und hat mit Maerz einen Vertrag für...

mehr