Automatisierungstechnik und -trends in der Baustoffindustrie

Siemens AG

Die Baustoffindustrie kann von automatisierten Herstellungsprozessen und neuen Technologien profitieren.

Industrielle Automatisierungstechnik ist heutzutage auch aus der Produktion von Baustoffen nicht mehr wegzudenken [1]. Sie findet Einsatz in Kleinstanlagen wie in Steinbrüchen, über Beton- und Asphaltmischwerke bis hin zu komplexen Zementwerken. Durch Automatisierungstechnik können Produktionskosten reduziert und die Produktivität der Anlagen erhöht werden. Durch geeignete Messtechnik und die dazugehörigen Steuerungskomponenten lassen sich die Prozesse weiter optimieren und die Anlagenverfügbarkeit erhöhen.

Wenn man sich Industrieanlagen anschaut, stellt man schnell fest, dass die...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-01

Anlagen und Maschinen weltweit überwachen und steuern

Mit drei neuen Produkten für Remote Access (Fernzugriff) via Mobilfunk baut die Siemens-Division Industry Automation ihr Angebot bei Tele­service (Fernwarten/Diagnose) und Telecontrol (Fernwirken)...

mehr
Ausgabe 2011-10

Geringere Stromkosten durch effizientes Energiemanagement

In Deutschland erhalten Anlagebetreiber eine Vergütung für ihren erzeugten Öko-Strom, während Netzbetreiber und Energieversorgungsunternehmen (EVU) zur vorrangigen Abnahme verpflichtet sind. Die...

mehr
Ausgabe 2011-04

Radar-Füllstandmessumformer mit 78 GHz Frequenz

Mit dem Sitrans LR560 (Bild) präsentiert die Siemens-Division Industry Automation den ersten Radar-Füllstandmessum­former, der mit einer Frequenz von 78 GHz arbeitet. Der ­Sitrans LR560, ein...

mehr
Ausgabe 2013-09

Indocement beauftragt Siemens

INDONESIA

Die Siemens-Division Drive Technologies hat von PT Indocement Tunggal Prakarsa Tbk. in Indonesien den Auftrag zur Aufrüstung seiner Zementfabriken erhalten. Hauptbestandteil des Projektes ist die...

mehr