Milderung der Krisenfolgen durch Konjunkturpakete

Pressekonferenz des Bundesverbandes des Deutschen Zementindustrie e.V. (BDZ), Berlin/Deutschland (04.05.2009)

Die deutsche Zementindustrie sieht in den beiden Konjunkturpaketen der Bundesregierung geeignete Ansätze, um die Folgen der Finanz- und Konjunkturkrise für die Bauwirtschaft und die Baustoffindustrie abzumildern. Insbesondere die Schwerpunktsetzung der Programme auf den Infrastrukturausbau birgt nach Einschätzung von Andreas Kern, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Zementindustrie (BDZ), gute Chancen, um in der aktuellen dramatischen Wirtschaftsentwicklung einen Grundstein für die weitere Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit zu legen (Bild).

 

Auch die deutsche Zementindustrie bleibe,...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Nicht-Wohnbau und Wohnungsbau mit leichtem Bedeutungsverlust

Der konjunkturelle Abschwung in Deutschland in Folge der globalen Finanzkrise hat sich nicht nur in einem Rückgang des Zementverbrauchs insgesamt bemerkbar gemacht, sondern auch Verschiebungen in der...

mehr
Ausgabe 2009-01 Associations

Gedämpfte Erwartungen für das Jahr 2009

Mit Skepsis bewertet die deutsche Zementindustrie die Aussichten der Branche im kommenden Jahr. Die bisher von der Regierung getroffenen Maßnahmen bieten jedoch nach Einschätzung der...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Haushaltskonsolidierung nicht zu Lasten der Standortinfrastruktur

Die Konsolidierung der Staatsfinanzen hat höchste politische Priorität, sie darf aber nicht zu Lasten der Standortqualität in Deutschland gehen. „Ungeachtet künftig drastisch verengter...

mehr
Ausgabe 2010-01

Zementindustrie fordert Verstetigung der Infrastrukturinvestitionen

Die deutsche Zementindustrie ist von der Krise und der Rezession stärker in Mitleidenschaft gezogen worden, als dies von der Branche Ende vergangenen Jahres noch erwartet worden war. Dies zeigen...

mehr
Ausgabe 2011-02

Zementindustrie schließt sich Wachstumskurs an

Der kräftige Aufwärtstrend der Gesamtkonjunktur hat auch auf die deutsche Zementindustrie positiv abgefärbt. Mit der Erholung der Gesamtwirtschaft entwickeln sich auch die Baumärkte langsam wieder...

mehr