Klimawandel profitabel ­gestalten

Der VDI forderte auf dem 24. Deutschen Ingenieurtag einen Acht-Punkte-Plan zum aktiven Handeln gegen den bevorstehenden Klimawandel. Dazu präsentierte VDI-Präsident Prof. Bruno O. Braun (Bild) eine neue Studie mit dem Titel „Mehr Wissen – weniger Ressourcen – Potenziale für eine ressourceneffiziente Wirtschaft“. „Um unsere Klimaziele zu erreichen brauchen wir Weitsicht und Mut“, so Braun. „Dazu gehören höhere Investitionen in die Forschung und Entwicklung effizienter und CO2-armer Technologien, steuerliche Vorteile für verbrauchs- und CO2-arme Mobilität sowie eine stärkere finanzielle Förderung der Gebäudesanierung.“ Neben diesen drei Punkten müsse der globale CO2-Handel konsequent umgesetzt, Handelsbarrieren für Umwelttechnologien abgebaut und mehr Transparenz für die Verbraucher geschaffen werden. Außerdem sind effizientere Wassersysteme notwenig. „Grundsätzlich brauchen wir eine Effizienzprämie für CO2-arme Produkte.“, erklärte Braun. Der Download der Studie ist unter www.vdi.de/studien möglich.