Liebherr-Mischtechnik GmbH

Die Technik des Liebherr Feuchtemesssystems Litronic-FMS II (Bild) bestehend aus Sensor, Auswerteelektronik und Software ist weltweit erfolgreich im Einsatz. Die Möglichkeiten erstrecken sich auf unterschiedlichste Schüttgüter aller Art. Hier können die Sensoren auf Bändern und Rutschen, an Übergabestellen, in Siloausläufen, Trocknern, Leitungen und Behältern usw. installiert werden. Der „intelligente“ Feuchtesensor macht das System zur idealen Messeinrichtung für die exakte Feuchtewertbestimmung im laufenden Prozess. Die Überwachung oder sogar die rezeptgetreue Korrektur eines Produktionsprozesses ist somit möglich. Den arithmetischen Mittelwert über die gesamte Dosierdauer ermittelt der integrierte Mikroprozessor. Der Feuchtegehalt im Medium wird in Echtzeit gemessen. Ein weiterer großer Vorteil: Beim Sensortausch ist keine Neukalibrierung notwendig, da die Sensoren voll reproduzierbar ausgeführt sind. Die FMS-II-Software stellt alle Funktionen übersichtlich am Bildschirm dar. Die Anbindung an viele Prozessleitsysteme ist Dank unterschiedlichster Schnittsstellen problemlos möglich.


Hall 6, Stand 6-318

www.liebherr-feuchtemessung.de