HeidelbergCement berichtet vorläufige ­Zahlen für Q4 und Gesamtjahr 2010

HeidelbergCement hat am 10.02.2011 vorläufige und nicht testierte Zahlen zu Absatz, Umsatz, operativem Ergebnis vor Abschreibungen (OIBD) und operativem Ergebnis (OI) für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2010 vorgelegt. Der positive Trend hat sich in Q4, trotz frühem und starkem Wintereinbruch in Europa, fortgesetzt. Der bereinigte Konzernabsatz von Zement, Zuschlagstoffen und Transportbeton steigt im Vergleich zu Q4 2009. Der Umsatz für 2010 steigt auf 11,8 Mrd. € (+5,8 % im Vergleich zu 2009). Das operative Ergebnis für 2010 hat sich um 8,6 % auf 1,43 Mrd € gesteigert und das Kosten­sparprogramm “FitnessPlus 2010” erzielte 300 Mio € Einsparungen. Für 2011 wird ein anhaltendes Wachstum in Asien-Pazifik und Afrika-Mittelmeerraum sowie Fortsetzung der Erholung in Nordamerika und Europa erwartet. HC legt den Fokus auf Schuldenabbau und gezielten Ausbau von Zementkapazitäten in Wachstumsregionen und peilt den Ausgleich von Kostensteigerungen durch Stärkung der operativen Leistungsfähigkeit und Preiserhöhungen an.

www.heidelbergcement.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-7-8

HeidelbergCement steigt in den DAX auf

Die Deutsche Börse hat heute auf Empfehlung des Arbeitskreises Aktienindizes entschieden, dass HeidelbergCement mit Wirkung zum 21.06.2010 in den DAX aufgenommen wird. „Wir freuen uns sehr über die...

mehr
Ausgabe 2010-04

Entschlossenes Handeln in der Krise

HeidelbergCement hat in der weltweiten Wirtschaftskrise operative Stärke und kompromissloses Kosten- und Cashmanagement bewiesen. Dank eines sorgfältig austarierten Maßnahmenpakets gelang es, die...

mehr
Ausgabe 2011-09

Neues Zementwerk im Großraum Moskau

HeidelbergCement eröffnete im Juli 2011 offiziell in Anwesenheit zahlreicher Gäste das neu erbaute Zementwerk TulaCement. Die Produktionsanlage, die rund 150 km südlich von Moskau in der Stadt...

mehr
Ausgabe 2013-05

Neue Zementkapazitäten in Zentralindien

INDIA

HeidelbergCement hat den Ausbau seiner Zement- und Klinkerkapazitäten in Zentralindien erfolgreich abgeschlossen. Die Anlagen befinden sich in Narsingarh und Imlai (­Madhya Pradesh) und in Jhansi...

mehr
Ausgabe 2013-04

Zementkapazität in Tansania erweitert

Tanzania

HeidelbergCement baut in seinem tansanischen Werk Wazo Hill, 25 km nordwestlich der Küstenmetropole Dar es Salaam, eine neue Zementmühle mit einer jährlichen Kapazität von 700?000 t. In der...

mehr