Braunkohlenstaub-Feuerung im Kalkwerk

POLAND

ZPW Trzuskawica S.A. hat im Januar 2012 am Standort ­Piechcin (Polen) einen GGR-Ofen erfolgreich auf Braunkohlenstaub-Feuerung umgestellt. Export-Vertriebsmanager Matthias Vette von Vattenfall gratulierte Werksdirektor Adam Kaczmarek zum gelungenen Start der neuen Anlage (Bild). Der Energiekonzern versorgt das Kalkwerk mit dem Brennstoff Braunkohlenstaub aus dem Veredlungsstandort Schwarze Pumpe in Südbrandenburg (Deutschland). Der Brennstoffvertrieb von Vattenfall konnte bereits im Oktober 2011 das zur irischen CRH-Gruppe gehörende Unternehmen für einen mehrjährigen Liefervertrag als Kunden gewinnen. Mit umfangreichen Investitionen in die Verbrennungs- und Anlagentechnik hat sich ZPW Truszkawica S.A. langfristig für den Brennstoff Braunkohlenstaub entschieden. Ausschlaggebend für die Wahl waren die hohe Wirtschaftlichkeit von Braunkohlenstaub, eine kalkulierbare Preisentwicklung und eine hohe Versorgungssicherheit. Die Schlüsselkomponenten für die Dosieranlage wurden von der MAERZ Ofenbau AG aus Zürich geliefert. Die Thorwesten GmbH war Hauptlieferant des Brennstoffsilos und der Silotechnik.

Vattenfall Europe Mining hat 2011 über 1,6 Mio. t Brennstoffe aus veredelter Braunkohle produziert und vertrieben. Braunkohlenstaub wird als kostengünstiger Alternativbrennstoff in der Zement- und Kalkindustrie, in industriellen Wärmeerzeugungsanlagen, in Asphaltmischanlagen sowie in Heizwerken und Heizkraftwerken eingesetzt. Der Brennstoff ist heizstark, fließ­fähig und zeichnet sich durch einen hohen Anwendungskomfort durch sein flüssigkeitsähnliches Verhalten aus. Die Belieferung erfolgt auf der Straße per Silo-Lkw oder auf der Schiene im Spe­zial­waggon. ZPW ­Truszkawica S.A. setzt als erster Kalkproduzent in Polen Braunkohlestaub von Vattenfall ein. www.vattenfall.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2013

Braunkohlenstaub als ­Brennstoff?Alternative­

Germany

Die Vattenfall Europe Mining AG hat im Rahmen der enertec in Leipzig vom 29.–31.01.2013 neue Versorgungskonzepte für die dezentrale Energieerzeugung auf Basis von Braunkohlenstaub (BKS) vorgestellt....

mehr
Ausgabe 07/2012

Kleinsteinofen für Mexiko

Mexico

Minorte S.A. de C.V., mit Sitz in Monterrey (Nuevo León), Mexiko, und Mitglied der Calidra Gruppe, betraute Maerz mit der Lieferung von Engineering, Lizenz, Know-how, Materialien und Ausrüstungen...

mehr
Ausgabe 02/2012

Zweiter Kalkofen für Karadeniz

Turkey

Karadeniz Madencilik San. ve Tic. Ltd. S¸ti., mit Sitz in Istanbul, Türkei, erteilte Maerz den Auftrag zur Lieferung von Engineering, Lizenz, Know-how und Ausrüstungen sowie technischer...

mehr
Ausgabe 06/2013

Abwärmerückgewinnung im Kalkwerk

Heatcatcher Ltd

Ein neues Projekt zur Energieerzeugung aus Abwärme, das im September dieses Jahres fertiggestellt werden soll, wird von der Firma Heatcatcher Ltd, einem Technologieunternehmen mit Sitz im Sussex...

mehr
Ausgabe 05/2012

HeidelbergCement erweitert Zementkapazität in Polen

Poland

HeidelbergCement hat die Kapazitätserweiterung im polnischen Zementwerk Górazdze (Bild) mit der Inbetriebnahme einer neuen Zementmühle abgeschlossen. Die neue Mühle ist mit einer Kapazität von...

mehr