Eines der saubersten Zementwerke der Welt

Austria
Für rund 5 Mio. € wurde im ­Zementwerk Leube eine neue EMC-Schlauchfilteranlage (Ener­gy Minimizing Concept) zur Entstaubung der Ofenabgase installiert. Durch das neue Ofenfilter wird der mit dem Bürgerbeirat Gartenau vereinbarte zukunftsweisende Zielwert an Staubemissionen nun sogar um 50 % unterschritten. Gemeinsam mit dem Bürgerbeirat Gartenau vereinbarte Leube bereits 2003 einen Grenzwert von 15 mg/m³ sowie einen zukunftsweisenden Zielwert von 10 mg/m³. Mit der neuen Filteranlage des Drehofens, die im März 2012 in Betrieb genommen wurde, verringern sich die täglichen Staubemissionen auf nur mehr max. 5 mg/m³. „Im Zuge der Neu- und Umbauten konnten wir auch die Mühlenleistung verbessern und den Strombedarf reduzieren. Unser Erfolg basiert auf einer nachhaltigen Energie- und Umweltpolitik. Dank dieser Investition zählt das Zementwerk Leube weiterhin zu den innovativsten Zement­herstellern.“ sagt Mag. Rudolf Zrost, Geschäftsführer der Zementwerk Leube GmbH. Das letzte noch im Einsatz befindliche Elektrofilter bei Leube wurde durch eine Schlauchfilteranlage der Firma Scheuch/Ober­österreich ersetzt. Bereits mit dem Elektrofilter wurde der strenge Grenzwert  unterschritten. „Die umweltrelevanten Vorteile der neuen Schlauchfiltertechnologie sind noch einmal deutlich geringere Staubemissionen sowie die Reduktion des Energieverbrauchs“, erklärt Ing. Karl ­Linecker, Projektleiter von Leube. „Durch das neue Ofenfilter wird der Ausstoß an Staub auf etwa 12 kg pro Tag – also um mehr als die Hälfte – verringert“, ergänzt Linecker. Leube hat schon lange an der Reduktion von Emissionen gearbeitet. Bis heute konnte der Schadstoffausstoß vor allem auch durch den gezielten und kontrollierten Einsatz von Alternativbrennstoffen deutlich verringert werden. Diese sind durchwegs „sauberer“ als die erlaubten Regelbrennstoffe ­Kohle und schweres Heizöl, wodurch sich eine deutliche Verbesserung der Gesamtemissionen ergeben hat. Zusammen mit der neuen Filter­technologie ergeben diese „sauberen Brennstoffe“ eine unschlagbare Kombination. „Damit sind wir eines der saubersten Zementwerke der Welt“, so Rudolf Zrost.

www.leube.at

Thematisch passende Artikel:

09/2009

Investition in die Zukunft

Mit der Erneuerung der Klinkerproduktion investiert das ­Zementwerk LEUBE (Bild 1) rund 30 Mio. € in die Absicherung der Arbeitsplätze am Produktionsstandort Gartenau/ St. Leonhard in Österreich....

mehr
02/2011

Neue Filteranlage in der Ukraine

2009 hat der ukrainische Zementhersteller Doncement, ein Unternehmen der HeidelbergCement Gruppe, Intensiv-Filter den Auftrag über ein Schlauchfilter inklusive Gebläse und Staubtransport für die...

mehr
05/2010

Zementwerk LEUBE GmbH gewinnt den Nachhaltigkeitspreis

In der Kategorie „Wirtschaft – die beste Praxis in der Rohstoffgewinnung und bei Betriebsabläufen“ hat der Tagbau Ofenauerberg, Golling/Österreich der Zementwerk LEUBE GmbH für das Projekt...

mehr
12/2009

Neue Schlauchfilteranlagen

Der ukrainischen Zementhersteller Doncement, ein Unternehmen der HeidelbergCement-Gruppe, hat dem Entstaubungsspezialisten Intensiv-Filter den Auftrag über ein Schlauchfilter inklusive Gebläse und...

mehr
01/2012

Staubemissionen reduziert

Die RHI AG erteilte 2010 der Firma Intensiv-Filter Austria GmbH den Auftrag für die Entstaubung zweier Lepolöfen. Am 11.10.2011 wurden die Prozessfilter in Betrieb genommen und filtern nun 99 % der...

mehr