Lafarge beschleunigt Innovationsstrategie

Aether, ein innovatives Projekt, das von Lafarge zur Reduzierung der CO2-Bilanz von Zement entwickelt wurde, erhält im Rahmen des europäischen Programms „LIFE+“ Unterstützung von der Europäischen Union. Dabei handelt es sich um ein Finanzierungsinstrument zur Unterstützung von Umweltprojekten. Aether wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Baustoffe in Polen (MBM) und dem British Building Research Establishment (BRE) entwickelt. Es wird dazu beitragen, die CO2-Emissionen aus Anlagen der Gruppe weiter zu reduzieren. Bei Aether handelt es sich um eine neue Klinkerformulierung zur Verringerung von CO2. Es wurde im Labor sowie in einem Ofen in der Industrie getestet und hat sein volles Potential demonstriert. Die Ergebnisse zeigen, dass Aether eine Alternative bei vergleichbaren technischen Eigenschaften zum herkömmlichen Portlandzement darstellen könnte. Dieser Klinker könnte in einem herkömmlichen Ofen in einem Zementwerk hergestellt werden, der nur geringfügig verändert werden müsste. Er würde zu einer geringeren Gesamtumweltbelastung führen. Bei Aether handelt es sich um eine neue Klinkerchemie, bei der der Anteil von Kalkstein verringert und im Gegenzug der Anteil von Gips, Ton und Bauxit erhöht wird. Das führt zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 25 % sowie zu einer Reduzierung der Feuerungstemperatur, die für die chemische Reaktion benötigt wird (ca. 1300 °C). Das alles ergibt eine Reduzierung des Energieverbrauchs von 15 %.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 02/2013

Industrie-Studie für Aether® erfolgreich

FRANCE

Lafargehat den Industrie-Testlauf mit Aether®, seiner neuen Klinker-Generation für Zemente mit geringeren Kohlenstoffgehalten, erfolgreich abgeschlossen.Der Test wurde im französischen Werk in Le...

mehr
Ausgabe 11/2013

Neue Partnerschaft zwischen Lafarge und Solidia Technologies

LAFARGE

Lafarge hat eine Partnerschaftsvereinbarung mit der amerikanischen Solidia Technologies®, Piscataway/USA, unterzeichnet. Ziel ist es, eine innovative Technologie zur Industrialisierung zu führen,...

mehr
Ausgabe 01/2012

Drastische Reduzierung von CO2?Emissionen

Das Lafarge Zementwerk in Wössingen (Bild) bei Karlsruhe hat im Zuge seiner Nachhaltigkeitsstrategie beim Regierungspräsidenten in Karlsruhe die Einleitung einer Umweltverträglichkeitsprüfung...

mehr
Ausgabe 03/2011

Lafarge: Deutschlandzentrale zieht um

Lafarge verlegt seine Deutschlandzentrale von Oberursel bei Frankfurt am Main nach Karsdorf (Bild) in Sachsen-Anhalt/Deutschland. Der Umzug ist für Anfang des Jahres 2012 geplant. Wirtschaftsminister...

mehr
Ausgabe 10/2013

Neuer Service für Lafarge-Kunden

LAFARGE

Lafarge bietet seinen Kunden ab sofort einen neuen Service: Ein Online-Portal, das rund um die Uhr geöffnet ist. Der Zementhersteller ist damit das erste Unternehmen der Branche, bei dem man online...

mehr