Simulation der Kalksteinkalzinierung im GGR-Schachtofen – Einfluss der Energiezufuhr und des Durchsatzes

In diesem Artikel wird ein 1-dimensionales mathematisches Modell zur Beschreibung und Simulation des Prozesses der Kalkkalzinierung in einem Gleichstrom-Gegenstrom-Regenerativ-Schachtofen (GGR) vorgestellt. Das Modell beinhaltet ein System aus gewöhnlichen Differentialgleichungen, die aus den Massen- und Energiebilanzen hergeleitet wurden. Daraus lassen sich die Temperaturprofile der Kalkstein-/Kalkpartikel im Schüttbett und der Gasphase entlang der Länge der Ofenachse bestimmen. Die hier dargestellten Berechnungen berücksichtigen die Eigenschaften des Kalksteins/Kalks, da sie einen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 04/2012

Simulation der Kalksteinkalzinierung in GGR?Schachtöfen – Einfluss von Herkunft und Größe des Kalksteins

Im vorherigen Beitrag wurde ein eindimensionales mathematisches Modell zur Beschreibung und Simulation des Kalkkalzinierungsprozesses in einem Gleichstrom-Gegenstrom-Regenerativ-Schachtofen (GGR)...

mehr
Ausgabe 07/2012

Vergleich von gemessenen und berechneten Temperaturverläufen in GGR- und RCE-Öfen

UNIVERSITY MAGDEBURG/FELS-WERKE

In einem industriellen GGR-Ofen und zwei RCE-Öfen wurden mittels Thermoelementen axiale Temperaturprofile erstellt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Temperaturen im GGR-Ofen aufgrund der zwei...

mehr
Ausgabe 02/2010

Herkunftsbezogene Stoffwerte von Kalkstein (Teil 1): Spezifische Wärmekapazitäten

1 Einleitung Das Brennen von Kalk ist ein komplexer Prozess, da dieser von einer  Vielzahl von Parametern beeinflusst wird. Diese betreffen nicht nur den Ofentyp und Ofenprozess sondern auch die...

mehr
Ausgabe 02/2012

Zweiter Kalkofen für Karadeniz

Turkey

Karadeniz Madencilik San. ve Tic. Ltd. S¸ti., mit Sitz in Istanbul, Türkei, erteilte Maerz den Auftrag zur Lieferung von Engineering, Lizenz, Know-how und Ausrüstungen sowie technischer...

mehr
Ausgabe 7-8/2010

Sandvik SR-Rollenrost im Kalkverarbeitungsprozess

2008 begannen die Planungen für die neue Verarbeitungs- und Brennanlage der Fels-Werke am Standort Saal. Die An­lage ist für eine Laufzeit und Lebensdauer von 40 Jah­ren ausgelegt, die...

mehr