Verdopplung der Produktionskapazität

INDIA
ABB hat einen Auftrag mit einem Wertumfang von 18 Mio. US$ erhalten, um in Zentralindien für das Zementwerk Manikgarh Cement von Century Cement integrierte Automatisierungs- und moderne E-Anlagen auszulegen, auszuführen und zu liefern. Manikgarh Cement befindet sich im Bundesstaat Maharastra in Zentralindien und liefert hochwertige Zementprodukte für den Hochbau, den Straßen- und Brückenbau sowie andere kommerzielle Zwecke. Die Lieferung von ABB ist Teil eines Projekts einer Erweiterung um zwei ­Linien sowie einer Modernisierung der Anlage. Damit wird die Produktionskapazität um 2,8 Mio. t/a Zement erweitert, was mehr als eine Verdopplung der gegenwärtigen Produktion bedeutet. Zum Projekt gehört auch ein Wärmekraftwerk vor Ort mit einer Leistung von 60 MW. ABB liefert eine Herstellungstechnologie nach dem neuesten Stand der Technik, um die Produktionskapazität zu erweitern, die hohe Produktqualität beizubehalten und gleichzeitig durch eine zuverlässige Energieversorgung vor Ort die Energie­effizienz zu verbessern.

„Unsere bewährten Erfahrungen bei der Durchführung großer und komplexer Projekte, unsere Kenntnisse in der Mineralstoff- und Zementindustrie sowie unsere führenden Technologien auf dem Gebiet der Automatisierung und Energie trugen dazu bei, diesen wichtigen Auftrag zu ­erhalten,“ sagte Veli-Matti Reinikkala, Leiter der Abteilung ­Prozessautomatisierung von ABB. „Dieses Modernisierungs- und Erweiterungsprojekt wird dem Kunden helfen, dem wachsenden lokalen Bedarf für sein Produkt gerecht zu werden und dabei die Gesamteffizienz seines Produktionsverfahrens und die Stabilität seiner Energieversorgung zu verbessern.“ ABB wird integrierte Energie- und Automatisierungsanlagen liefern. Dabei wird für das gesamte Werk eine Automatisierungsanlage vom Typ 800xA eingesetzt, um die Leistung aller Prozesse und Anlagen zu steuern, zu verbinden und zu optimieren. Zum Lieferumfang gehören eine Mittelspannungsschaltanlage, Verteilungstransformatoren sowie andere elektrische Ausrüstungen und Energiesysteme, intelligente Niederspannungsmotorenschaltschränke, Regelantriebe, die Instrumentierung und Systeme des Collaborative Production Management. ABB ist auch für das Design, das Engineering, die Inbetriebnahme und andere Baustellenleistungen zuständig. Das schlüsselfertige Projekt soll innerhalb von 18 Monaten beendet werden.

www.abb.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2013

Neue Zementkapazitäten in Zentralindien

INDIA

HeidelbergCement hat den Ausbau seiner Zement- und Klinkerkapazitäten in Zentralindien erfolgreich abgeschlossen. Die Anlagen befinden sich in Narsingarh und Imlai (­Madhya Pradesh) und in Jhansi...

mehr
Ausgabe 03/2011

Größte MPS Vertikalmühle für Indien

Manikgarh Cement (A Division of Century Textile & Inds. Ltd.) hat den Auftrag zur Lieferung einer MPS 6000 B Rohmehlmühle sowie einer MPS 3350 BK Kohlemühle plaziert. Das Unternehmen, welches zu der...

mehr
Ausgabe 11/2009

Verdopplung der Zementmühlenkapazität in Ägypten

ABB hat mit der Lieferung der 2008 bestellten Anlagen für die Elektrik und Automatisierung begonnen.  ABB tritt als Unterlieferant der französischen Firma Polysius SAS auf. Endnutzer ist die Misr...

mehr
Ausgabe 04/2011

Modernisierung einer Ofenlinie in Russland

Spasskzement, nördlich von Wladiwostock gelegen, ­beauftragte Polysius mit der Modernisierung der Ofenanlage 1 im Werk Spassk-Dalny. Das Modernisierungsprogramm sieht eine Reihe verschiedener...

mehr
Ausgabe 01/2013

Holcim bestellt 9000 t/d Zementwerk bei KHD

INDIA

Die KHD Humboldt Wedag International AG und ihr indisches Tochterunternehmen Humboldt Wedag India, Pvt. Ltd. sowie die Humboldt Wedag GmbH haben einen Auftrag von der Holcim ACC Limited (Indien)...

mehr