Beteiligung bei CJSC erhöht

RUSSIA
HeidelbergCement hat seine Beteiligung am russischen Zementunternehmen CJSC „Construction Materials“ von 51 % auf 100 % erhöht. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Erwerb der Anteile ist in der Investitionsplanung von ­HeidelbergCement berücksichtigt. CJSC „Construction ­Materials“ mit Sitz in Sterlitamak (Bild) ist Marktführer in der russischen Republik Baschkortostan und einer der führenden Hersteller im Föderationskreis Wolga mit ungefähr 760 Mitarbeitern.

Das Unternehmen verfügt über eine Zementkapazität von 1,8 Mio t und betreibt unter anderem eine Produktionslinie im Trockenverfahren nach den modernsten Effizienz- und Umweltstandards in Europa. HeidelbergCement hatte den 51 %-Anteil an dem russischen Zementunternehmen im vierten Quartal 2010 erworben.

„Die Übernahme der verbleibenden 49 % an CJSC ist ein weiteres gutes Beispiel für unsere Strategie gezielter Ergänzungsinvestitionen mit niedrigem Risikoprofil“, sagt Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender von HeidelbergCement. „Baschkortostan gehört zu den reichsten Republiken Russlands mit Erdölvorkommen und einer wachsenden Industrielandschaft ... “.

www.heidelbergcement.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-05

Neue Zementkapazitäten in Zentralindien

INDIA

HeidelbergCement hat den Ausbau seiner Zement- und Klinkerkapazitäten in Zentralindien erfolgreich abgeschlossen. Die Anlagen befinden sich in Narsingarh und Imlai (­Madhya Pradesh) und in Jhansi...

mehr
Ausgabe 2013-04

Zementkapazität in Tansania erweitert

Tanzania

HeidelbergCement baut in seinem tansanischen Werk Wazo Hill, 25 km nordwestlich der Küstenmetropole Dar es Salaam, eine neue Zementmühle mit einer jährlichen Kapazität von 700?000 t. In der...

mehr
Ausgabe 2009-10

HeidelbergCement setzt Abbau der Verschuldung konsequent fort

HeidelbergCement setzt sein Veräußerungsprogramm mit dem Verkauf von 520,5 Mio. Aktien des indonesischen Zementherstellers PT Indocement Tunggal Prakarsa fort. Das entspricht einem Anteil von 14,1?%...

mehr
Ausgabe 2010-10

Afrikageschäft weiter ausbauen

HeidelbergCement hat eine Vereinbarung mit George Forrest unterzeichnet, um die Produktionskapazität für Zement in der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo) auszubauen. Mit der neu vereinbarten...

mehr
Ausgabe 2012-05

HeidelbergCement erweitert Zementkapazität in Polen

Poland

HeidelbergCement hat die Kapazitätserweiterung im polnischen Zementwerk Górazdze (Bild) mit der Inbetriebnahme einer neuen Zementmühle abgeschlossen. Die neue Mühle ist mit einer Kapazität von...

mehr