Materials Science

Photokatalytische Betonprodukte

Teil 3: Praxisrelevanz und Modellierung des Abbauprozesses

Zusammenfassung: Der dritte und ­letzte Teil dieser Artikelserie beschließt die Charakterisierung von Einflussfaktoren anhand des Einflusses von Farbpigmenten. Des Weiteren werden die Ergebnisse eines beschleunigten Dauerhaftigkeitsversuchs an beschichteten Proben des zweiten Teils beschrieben. Dabei wurde das Augenmerk nicht nur auf die Untersuchung der Dauerhaftigkeit gelegt, sondern auch auf die Verhinderung des Algenwachstums auf der Oberfläche von Betonpflastersteinen. Neben diesen praktischen Bezügen wird weiterhin auch ein Ansatz zur Modellierung des Reaktionsprozesses innerhalb einer Reaktorzelle kurz beschrieben.

1  Einfluss von Farbpigmenten auf den Abbauprozess
Erhöhte ästhetische und architektonische Anforderungen an gepflasterte Flächen von öffentlichen Plätzen im innerstädtischen Bereich erfordern die Verwendung von eingefärbten Betonpflastersteinen. Der Einsatz von Farbpigmenten erleichtert hier die Einbeziehung der neuen Pflasterfläche in bereits bestehende Strukturen. Dies entspricht den öffentlichen Erwartungen hinsichtlich der Qualität öffentlicher Plätze, führt aber auch zu Problemen, beispielsweise wenn photokatalytische Materialien verwendet werden. Probleme entstehen überwiegend durch den...