Vereinfachte Methode des Leitungsabgleichs bei der pneumatischen Reaktorbeschickung

Bei der pneumatischen Beschickung eines industriellen Prozesses/eines Reaktors mit einem Feststoff über mehrere, gleichzeitig zu versorgende, Aufgabestellen wird i.A. eine Gleichverteilung der Feststoffmassenströme verlangt. Für eine genaue Berechnung der Einzel- und Gesamtströme ist eine Vielzahl von Parametern erforderlich.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-11

Vereinfachte Methode des Leitungsabgleichs bei der pneumatischen Reaktorbeschickung

CLAUDIUS PETERS

1 Einleitung Diverse industrielle Prozesse werden parallel über mehrere Aufgabepunkte mittels pneumatischer Förderung mit Feststoff versorgt. Üblicherweise wird eine Gleichverteilung der einzelnen...

mehr